Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2018      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Musikinformatik und Akustik - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 109659 Kurztext
Semester SoSe 2018 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 40
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits 5
Weitere Links https://my.pcloud.com/publink/show?code=kZOkzQ7ZoD33xMajXnms0s7BV3kMhuDuuNoX
https://www.youtube.com/watch?v=Hloic1oBfug&t=3636s
Sprache deutsch
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 14:00 c.t. woch 10.04.2018 bis 17.07.2018  Gebäude D4 1 - Seminarraum 1.41       22.05.2018: 
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Hensel, Daniel , Dr. habil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
ohne Angaben Alle Abschlüsse - 2002
Bachelor (KB) Hist.o.Kulturw.-(H) - 20071 05
Bachelor (HF/NF/EF) Musikwiss. 3 - 6 20071 B-IM 05
Bachelor (HF/NF/EF) Musikwiss. 3 - 6 20071 B-IM 05
Bachelor (HF/NF/EF) Bildwiss.d.Künste 3 - 6 20101 Interdisziplinäre Musikwissenschaft 05
Bachelor (EHF/NF) Bildwiss.d.Künste 3 - 6 20101 Interdisziplinäre Musikwissenschaft 05
LA Gym/Gesamtschulen Musik 3 - 6 20071 B-IM 05
LA Gym/Gesamtschulen MusikanMusikhochschule-(H) - 20071
Zuordnung zu Einrichtungen
Musikwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Elektronische Klänge verfolgen uns im alltäglichen Leben, doch wissen wir oft nicht, welcher Arbeitsaufwand großartiger Pioniere wie Max Matthews mit Computern, so groß wie Kühlschränke, einst aufgewendet wurde, um diese Klänge zu erzeugen. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Audioprogrammierung vorgestellt, durch die wir ganz nebenbei die Grundlagen der musikalischen Akustik lernen. Wir beschäftigen uns mit Fragen wie: Was ist Schall? Wie funktioniert ein Oszillator? Was ist die FM-Synthese? Was ist Microsound?  Was hat Frequenz-Modulation mit dem Vibrato einer Geige zu tun?

Dabei erlernen wir in Grundzügen die Sprachen SuperCollider und Common Music Lisp und bekommen eine Einführung in die objektorientierte sowie die funktionale Programmierung.

Literatur
  • Richard Boulanger, The Csound-Book, MIT 2000.

  • René Brüderlin, Akustik für Musiker, Bosse 1999.

  • Reiner Kluge, Faktorenanalytische Typenbestimmung an Volksliedmelodien, Leipzig 1974.

  • Klaus Lang, Auf Wohlklangswellen durch der Töne Meer, Temperaturen und Stimmungen zwischen dem 11. und 19. Jahrhundert, in Beiträge zur elektronischen Musik 10, hrg. von Robert Höldrich, Graz, Institut für Elektronische Musik (IEM) an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz 1999.

  • Guerino Mazzola, Elemente der Musikinformatik, Basel 2006.

  • Guerino Mazzola, Geometrie der Töne: Elemente der Mathematischen Musiktheorie, Basel 2012.

  • Michael Kateley Klingbeil, Spectral Analysis, Editing, and Resynthesis: Methods and Applications, Dissertation, Columbia University 2009.

  • Mark Lindley, Temperatur und Stimmung, in: Geschichte der Musiktheorie, Band 6, Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1987. 

  • Franz Josef Ratte, Die Temperatur der Clavierinstrumente: Quellenstudien zu den theoretischen Grundlagen und praktischen Anwendungen von der Antike bis ins 17. Jahrhundert, Kassel, Basel, London, New York, Bärenreiter 1991. 

  • Curtis Roads, The Computer Music Tutorial, MIT 1996.

  • Curtis Roads, Microsound, MIT 2004.

  • Curtis Roads, Composing Electronic Music, MIT 2015.

  • Hans-Joachim Scharf (Hg), Informatik : ... vom 14. bis 17.Oktober 1971 zu Halle (Saale); mit 9 Tab.,  Nova acta Leopoldina; 206 = N.F., Bd. 37,1
    Vorträge anläßlich der Jahresversammlung der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina; 1971
  • Peter Seibel, Practical Common Lisp, kostenloses html-ebook unter http://www.gigamonkeys.com/book/
Bemerkung

Für dieses Seminar hat der Komponist und Computer-Pionier, Curtis Roads, seine eigenen Programme zur Verfügung gestellt, die nur auf PowerPCs laufen. Ein solcher wird von mir mitgebracht. Viele der behandelten Materialien stammen überdies vom Informatik-Professor Wayne Snyder von der Boston University. Auch Informatik-Studenten sind herzlich eingeladen, sofern es die Räumlichkeiten zulassen.

Voraussetzungen

Jeder Teilnehmer sollte den eigenen Laptop bereits zur 1. Sitzung mitbringen und die Installationsanweisungen des externen Dokuments "Anleitung" befolgt haben.  Ein eigener Semesterapparat mit schwer zugänglichen Aufsätzen aus den 60er und 70er Jahren wurde von mir eingerichtet und ist unter Links abrufbar. 

Lerninhalte

Musikalische Akustik; Sampling; Klangsynthese; Allgemeine Informatik;


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 11 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2018 gefunden: