Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

MoDiSaar: Philosophie: Ethik der Digitalisierung - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 146420 Kurztext MDS EdD
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 15
Turnus jedes Semester Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits 4
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Einfaches Belegverfahren MoDiSaar, Zertifikat_V    01.10.2023 - 10.10.2023   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 16:00 woch 26.10.2023 bis 08.02.2024           
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wilhelm, Michael
Zuordnung zu Einrichtungen
Bildungswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Ethik der Digitalisierung


Die Digitalisierung hat einen nachhaltigen Einfluss auf unser Leben. In wenigen Jahrzehnten hat sie alle Gesellschaftsbereiche durchdrungen – und radikal verändert, wie wir arbeiten, miteinander kommunizieren und unseren Alltag gestalten. Dabei haben uns die durch sie angestoßenen Entwicklungen so rasch ereilt, dass kaum Zeit zum Reflektieren derselben bleibt.


Welche Chancen und Gefahren birgt die fortschreitende Digitalisierung für das Individuum und unsere Gesellschaft? Was müssen wir im Blick behalten, um sicherzustellen, dass die neuen, digitalen Möglichkeiten verantwortungsvoll und fruchtbar eingesetzt und genutzt werden, ohne dass bestehende gesellschaftliche Gräben weiter vertieft oder neue Ungerechtigkeiten geschaffen werden?


Die ethische Reflexion dieser und verwandter Fragen steht im Mittelpunkt dieser speziell für Lehramtsstudierende konzipierten Veranstaltung, die angehende Lehrkräfte für die Auswirkungen der Digitalisierung auf individueller wie gesellschaftlicher Ebene sensibilisieren soll. Dazu werden wir uns zunächst mit einigen Methoden des kritischen Denkens beschäftigen und uns moralphilosophisches Basiswissen aneignen. Mit dem erarbeiteten philosophischen Rüstzeug werden wir dann verschiedene durch die Digitalisierung angestoßene Entwicklungen ethisch durchdringen und bewerten.


Ein Hauptaugenmerk liegt dabei darauf, dass die Teilnehmer*innen in die Lage versetzt werden, die erarbeiteten Kenntnisse und Kompetenzen an ihre zukünftigen Schüler*innen weiterzuvermitteln. Zu diesem Zweck werden die Teilnehmer*innen im Rahmen der Lehreinheit Unterrichtskonzepte entwickeln.


Zu den Schwerpunkten des Seminars werden dabei unter anderem die folgenden Themen gehören:


•    soziale Medien und hier vor allem »Fake News«, Verschwörungstheorien, Filterblasen sowie Echokammern und die damit einhergehenden erkenntnistheoretischen und ethischen Fragen,
•    nutzerbeeinflussende Technologie am Beispiel von Nudging und Gamification,
•    Machine Learning (insbesondere Deep Learning) und die sich daraus ergebenden ethischen Fragen für den Einsatz von entsprechenden KI-Systemen,
•    Implikationen von Big Data und Data Mining.


Der Blick auf diese Aspekte unseres (digitalen) Lebens verschafft uns einen klareren Blick auf den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Anwendungen im Alltag und die spezifischen ethischen Anforderungen, die sich daraus für Lehrer*innen ergeben.

Genauere Informationen zu Ablauf und Themen finden Sie auf der Moodle-Seite des Seminars, in das ich Sie nach der erfolgten Zulassung einschreibe. Bei Fragen schreiben Sie mir bitte per E-Mail an michael@wilhelm-mail.de.

Bemerkung

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des BMBF-Projekts MoDiSaar vom Teilprojekt Philosophie angeboten und adressiert ausschließlich Studierende des MoDiSaar-Zertifikats.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024