Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Das Unbehagen in der Kultur: Einführung in die Kulturtheorie von Sigmund Freud - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 113933 Kurztext
Semester WiSe 2018/19 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 16:00 woch 16.10.2018 bis 05.02.2019  Gebäude C5 3 - Seminarraum U14 (-1.14)     Seminar beginnt erst am 23. Oktober   20
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Barboza, Amalia , Jun.-Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Theorien und Methoden der Kulturwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In dem Seminar werden wir uns mit ausgewählten Texten von Sigmund Freud auseinandersetzen, die heute immer noch von zentraler Bedeutung für die Kulturwissenschaft sind. Nicht nur der Text über Das Unbehagen in der Kultur (1930) soll uns beschäftigen, sondern auch Freuds Buch über die Traumdeutung. Inwieweit wird in den Träumen ein bestimmtes Wissen produziert, das uns hilft, unsere Kultur besser bzw. tiefer zu verstehen? Wie hat Freud die Träume analysiert? Und welches Potential könnte seine Methode der Traumanalyse haben, um nicht nur die Traumwelt, sondern auch die Wachwelt analysieren zu können? Nicht das Bewusste unserer vertrauten Wachwelt tritt in Erscheinung, sondern das Unterbewusste, was sich hinter den alltäglichen Handlungen verbirgt. Besonders in seinem Text Zur Psychopathologie des Alltagslebens (1904) zeigt Freud, wie bestimmte Handlungen im Alltag gedeutet werden können.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21