Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2021      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Einführung in die Kulturwissenschaft – Spanien/Lateinamerika - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 126483 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Turnus jedes Semester Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 woch          
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Exner, Isabel , Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Romanistik
Inhalt
Kommentar

Was ist Kultur? Wie kann sie untersucht werden? Das Seminar führt in das Forschungsfeld der Kulturwissenschaften ein, das sich gleichermaßen auf Alltagspraktiken, künstlerische Artikulationen und ökonomisch-politische Großformationen bezieht.
Die spezifische Situierung einer kulturwissenschaftlichen Einführung in der Hispanistik birgt dabei die Chance, das besondere Profil und Potential iberoamerikanischer Reflexionslinien kennenzulernen: Die historische Prägung dieses transatlantischen Kulturraums durch Kolonialität und Perspektiven des globalen Südens hat ein Denken entstehen lassen, das sich nicht nur fragt, wie uns Kultur auf eine bestimmte Art und Weise sein lässt, wie sie uns formatiert und prägt, sondern das auch beständig die Möglichkeiten kritischer oder transformativer Positionierung gegenüber symbolischen Ordnungen untersucht, sowie nach dem fragt 'was um uns herum vorgeht und nicht benannt ist' (R. Segato).
Für das Lektüreprogramm des Seminars sind neben einigen über Disziplinen- und Sprachgrenzen hinweg kanonisierten, zu 'Klassikern' avancierten Texten der ‚supra-kulturwissenschaftlichen‘ Theoriebildung insbesondere Texte vorgesehen, welche an die besondere Positionalität von Reflexion zu Kultur des iberoamerikanischen Denkens heranführen. Das Seminar sieht dabei drei zentrale Bereiche des Kompetenzerwerbs vor. Der erste Bereich umfasst das Erarbeiten von für die spanische und lateinamerikanische Welt relevanten kulturwissenschaftlichen Theorien, Konzepten und Modellen (Kulturbegriffe; estudios culturales vs. crítica cultural; Kultur und Prozesse der (De-)Konstruktion von Identität; Theorien von Nation, Ethnizität, Rassismus, Transkulturalität/Hybridität/Mestizaje, Anthropophagie; Dekolonialität und Postkolonialismus; Erinnerungskulturen; Migration und Globalisierung; Kultur und Geschlecht). Im zweiten Bereich geht es um die Vermittlung eines groben Überblicks über die geschichtlichen und kulturellen Entwicklungen und Besonderheiten in der iberischen Welt zu beiden Seiten des Atlantiks anhand ausgewählter Themen. Der dritte Bereich versteht sich als Einführung in einige Arbeitsweisen einer ‚Semiotik der Kultur‘ bzw. Medienkulturwissenschaft (Textanalyse; Filmanalyse; Bildanalyse; Architekturanalyse; Analyse von Populärkultur; ethnographische Forschungsansätze).
Ziel ist es, einen theoretischen, historischen und methodischen Werkzeugkasten zugänglich zu machen, mit dem kulturelle Konfigurationen auf wissenschaftlich fundiertem Niveau untersucht werden können, und der in späteren, auch literatur- und sprachwissenschaftlichen Seminaren weitere Anwendung finden kann.

Literatur

In der SULB befindet sich ein Handapparat mit zahlreichen empfehlenswerten Büchern zum Einlesen in die Thematik. Die für die Sitzungen verbindlich zu lesenden Texte werden von der Dozentin als elektronischer Reader auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt.

Bemerkung

Das Seminar wird voraussichtlich während des gesamten Semesters in e-learning-Formaten durchgeführt. Die Lernplattform Moodle wird neben den wöchentlichen digitalen Zusammenkünften auf MicrosoftTeams der primäre Ort der Zusammenkunft und Diskussion sein. Die Software "Microsoft Teams", steht allen Mitgliedern der Universität kostenlos zur Verfügung, bitte installieren (https://www.office.com, Zugang mit Uni-Kennung, gefolgt von @uni-saarland.de).
Bitte rufen Sie regelmäßig Ihre Uni-E-Mail-Adresse ab, über die zu Beginn des Semesters weitere Informationen zum Seminarablauf verschickt werden.

Sollten Sie nicht über die technischen Ressourcen verfügen, die für die Teilnahme in Moodle und Teams notwendig sind (Computer, Webcam und gute Internetverbindung) bitte ich um Nachricht, wir werden dann versuchen, Lösungen zu finden.

Leistungsnachweis

ECTS-CP:

Lehramt Spanisch (LAG/LS1+2 S KL): 3 CP, benotete Modulklausur

Bachelor Romanistik - Spanisch (BA S KL): 3 CP, benotete Modulklausur

Bachelor EuLit (Span. Literatur und Kultur): 3 CP, benotete Modulklausur

Master-Nebenfach Europäische Kulturstudien (WP2-L&K Spanisch 2): 3 CP, benotete Modulklausur

Zielgruppe

Das Seminar ist für Studierende des 3.-6. Semesters konzipiert.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021