Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Architekturen der Migration: Eine Einführung in Qualitative Methoden der Kultur- und Sozialwissenschaften - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar / Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 102936 Kurztext
Semester SoSe 2017 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Turnus jedes Semester Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. woch 18.04.2017 bis 25.07.2017  Gebäude C5 2 - Seminarraum 0.28         20
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Barboza, Amalia , Jun.-Prof. Dr. (verantwortlich)
Zuordnung zu Einrichtungen
Theorien und Methoden der Kulturwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auf einen neuen Ort einzulassen. In der Migrationsforschung wird idealtypisch zwischen Modellen der Assimilation und des Multikulturalismus unterschieden. Bei dieser Differenzierung geht man davon aus, dass es hauptsächlich zwei Möglichkeiten gibt. Im ersten Fall haben wir das Bild von einer Gesellschaft, die MigrantInnen aufnimmt, wenn diese in der Lage sind, sich komplett anzupassen. Dabei wird oft vorausgesetzt, dass die aufnehmende Gesellschaft eine homogene und einheitliche Form hat, in die die Neuankömmlinge sich inkorporieren sollen. Der andere Fall präsentiert das Bild einer Gesellschaft, welche die Vielfalt aufnimmt, eine Vielfalt von unterschiedlichen Herkunftsorten, die nebeneinander mosaikartig zusammenlebt.

In dem Seminar werden wir uns mit diesen verschiedenen Formen des Ankommens in der Migration auseinandersetzen. Anhand einer Analyse von verschiedenen Migrationsgruppen in Saarbrücken soll untersucht werden, welche Rolle die Einrichtung und Gestaltung von Räumen einnimmt. Wir werden mit verschiedenen Methoden der Qualitativen Sozialforschungen arbeiten. In einem ersten Teil des Seminars sollen Texte über Methoden der Datenerhebung und der Dateninterpretation gelesen werden. In einem zweiten Teil sollen einigen diesen Methoden ausprobiert werden. Abschließend sollen die Daten präsentiert und analysiert werden.    


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21