Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Modul Empiriepraktikum: Modulelement 'Empiriepraktikum I'- Differentielle Psychologie und Psychodiagnostik - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Arbeitsgemeinschaft / Praktikum Langtext
Veranstaltungsnummer 105922 Kurztext Empra.1
Semester WiSe 2017/18 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 16
Turnus Veranstaltungsanmeldung Keine Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 16:00 woch 24.10.2017 bis 30.01.2018    Gottschling   Die Veranstaltung findet in den Räumen der Testothek statt.  
iCalendar Export für Outlook -.  bis  woch 16.10.2017 bis 02.02.2018    Becker   Zeit und Ort nach Vereinbarung.  
Gruppe :
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Becker, Nicolas , Priv.-Doz. Dr.
Gottschling, Juliana , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Bachelor (KB) Psychologie 3 - 4 20071 5
Zuordnung zu Einrichtungen
Psychologie
Inhalt
Kommentar

Gruppe A (Becker):

In dem Empiriepraktikum werden Themen aus dem Bereich der Differentiellen Psychologie und der Psychologischen Diagnostik behandelt. Mögliche Themen sind unter anderem Intelligenzdiagnostik, Zero-Acquaintance-Forschung und Metaanalysen im Bereich des Faches. Die konkrete Themenfindung erfolgt in Absprache zwischen dem Leiter und den individuellen Gruppen. Eigene Ideen für Forschungsfragestellungen sind herzlich willkommen.

 

 

Gruppe B (Gottschling):

Anhand einer konkreten Fragestellung aus dem Bereich der differentiellen Psychologie wird im Empiriepraktikum der komplette Prozess guten wissenschaftlich empirischen Arbeitens nach den Prinzipien des „Open Science” vermittelt und praktisch eingeübt. In Kleingruppen lernen die Teilnehmer, den theoretischen Hintergrund auf Basis von Literaturrecherchen zu erarbeiten, wissenschaftliche Hypothesen abzuleiten, Daten zu erheben, einzugeben und auszuwerten. Die Leistungskontrolle erfolgt durch die aktive Teilnahme an den Gruppenterminen, der Erstellung eines (benoteten) Abschlussberichtes, und der (unbenoteten) Posterpräsentation.

Inhaltlich orientiert sich das Empiriepraktikum an aktuellen Fragestellungen der differentiellen Psychologie wobei Zusammenhänge zwischen Persönlichkeitsmerkmalen (u.a. Dark Triad und die Big Five) und verschiedenen Outcomevariablen im Mittelpunkt stehen werden.

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: SoSe 2024