Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG

Das SS 2024 ist freigeschaltet und kann in der Menüleiste ausgewählt werden.
Startseite    Anmelden    WiSe 2023/24      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Vertiefungsseminar Klinische Neuropsychologie - Aufmerksamkeitsstörungen - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 106674 Kurztext
Semester WiSe 2017/18 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Belegungsfrist Einfaches Belegverfahren Psychologie    01.09.2017 - 22.09.2017   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export für Outlook Mo. 08:00 bis 18:00 Einzel 07.02.2018 bis 09.02.2018  Gebäude A1 3 - Seminarraum -1.11 Bublak      
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bublak, Peter , Priv.-Doz Dr. phil
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Master (KB) Psychologie - 20111 4
Zuordnung zu Einrichtungen
Psychologie
Inhalt
Kommentar

Störungen der Aufmerksamkeit sind sehr häufig und die Ursachen dafür sehr vielfältig. In der Praxis der Neuropsychologie ist es daher eine ganz typische Aufgabe, solche Störungen zu quantifizieren, qualitativ zu charakterisieren und ihre Auswirkungen auf den Alltag von betroffenen Patienten einzuschätzen. Das Seminar versucht, hierzu wichtige Grundlagen zu vermitteln. Es behandelt konzeptuelle und methodische Ansätze zum theoretischen Verständnis und zur praktischen Untersuchung von Aufmerksamkeitsstörungen. Darüber hinaus thematisiert es typische Krankheitsbilder, die mit einer Störung von Aufmerksamkeitsleistungen einhergehen.

Dabei wird ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Referaten und Kleingruppenarbeiten angestrebt. (Um falschen Erwartungen vorzubeugen: ADHS wird kein Thema sein!)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24