Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Schmutzige Gedanken? - Die menschliche Sexualität und ihre Störungen - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Sonstiges Langtext
Veranstaltungsnummer 119453 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Keine Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Noll-Hussong, Michael , Priv.-Doz., Dr. med.
Zuordnung zu Einrichtungen
Psychotherapie und Psychosomatik
Inhalt
Kommentar

Die WHO definiert „sexuelle Gesundheit” wie folgt: „Sexuelle Gesundheit ist der Zustand
körperlichen, emotionalen, geistigen und sozialen Wohlbefindens bezogen auf die Sexualität und
bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, Funktionsstörungen oder Schwäche. Sexuelle
Gesundheit erfordert sowohl eine positive, respektvolle Herangehensweise an Sexualität und sexuelle
Beziehungen als auch die Möglichkeit für lustvolle und sichere sexuelle Erfahrungen, frei von
Unterdrückung, Diskriminierung und Gewalt. Wenn sexuelle Gesundheit erreicht und bewahrt werden
soll, müssen die sexuellen Rechte aller Menschen anerkannt, geschützt und eingehalten werden”.
Hier wird ein hoher Anspruch definiert, und bei Störungen wird – oft über Umwege – der Arzt
konsultiert, der meist ebenso überfragt ist, findet nicht zuletzt „die Sexualmedizin” im heutigen
Medizinstudium kaum noch statt. In diesem Seminar soll es darum gehen, sich als angehender Arzt
mit der facettenreichen Physiologie und (Psycho)Pathologie menschlicher Sexualität anhand
ausgewählter Beispiele auseinanderzusetzen.

 

Termine nach Vereinbarung

Kontakt: michael.noll-hussong@uks.eu


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21