Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG

Danke für Ihre Geduld! Abruf von Bescheinigungen ab sofort über das SIM-Studierendenportal: https://sim.uni-saarland.de
Startseite    Anmelden    SoSe 2020      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Konsumkultur - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 120343 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 12:00 bis 14:00 c.t. woch 21.10.2019 bis 07.02.2020  Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 1.30         30
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Flieger, Ute Elisabeth , M.A.
Zuordnung zu Einrichtungen
Historische Anthropologie / Europäische Ethnologie
Kunst- und Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Die Veranstaltung beginnt am 21.10.2019

 

Konsumkultur

 

Was bedeutet Konsum? Was kaufen wir, wie und wo? Warum kaufen wir mehr, als zur Befriedigung unserer Bedürfnisse nötig? Was sind unsere Bedürfnisse? Welche Funktionen und Bedeutungen können das Kaufen und Besitzen von Dingen haben? Was hat Konsum mit Kultur zu tun? Können wir unser Konsumverhalten bewusst lenken, „entschleunigen”, ethisch und nachhaltig gestalten?

In dieser Übung untersuchen wir das Thema Konsum in kulturhistorischer Perspektive: Wir beschäftigen uns mit der Geschichte und den Ausprägungen von Konsumgesellschaften, mit Aspekten wie der Entwicklung von Markenprodukten, Kleidungsnormgrößen, Warenästhetik und Werbung. Wir untersuchen das Konsumieren als soziokulturelle Handlung, die Identität, Lebensstil und Gender mitbestimmt. Wir erkunden, welche Strategien Menschen entwickel(te)n, mit Warenmangel umzugehen und welche Alternativen zum Überfluss aktuell gedacht und gelebt werden.

Die Veranstaltung dient jedoch vor allem als Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. An den Einzelthemen entlang erläutern wir die Forschungsperspektive unseres Fachs, Quellen der Erkenntnisbildung, grundlegende Theorien, Methoden und aktuelle Themen und schaffen so wichtige Grundlagen für das Studium der Historischen Anthropologie/Europäischen Ethnologie.

 

Bitte informieren Sie sich im Ansatz bereits vor Beginn der Veranstaltung zu den oben genannten Themen. Eine breite Auswahl an Literatur steht zur Einsicht und Kopie im Seminarapparat der HA/EE bereit. Zudem nutzen wir die Lernplattform MOODLE.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020