Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG

Danke für Ihre Geduld! Abruf von Bescheinigungen ab sofort über das SIM-Studierendenportal: https://sim.uni-saarland.de
Startseite    Anmelden    SoSe 2020      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Einführung in die Historische Anthropologie/Europäische Ethnologie - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 120384 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 40 Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. woch 14.10.2019 bis 07.02.2020  Gebäude B3 1 - HÖRSAAL II (0.13)     Vorlesungsbeginn am 21.10.2019 14.10.2019: fällt wegen einer anderen Veranstaltung aus!
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Krug-Richter, Barbara, Univ.-Professor, Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Historische Anthropologie / Europäische Ethnologie
Kunst- und Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Vorlesung: Einführung in die Historische Anthropologie/Europäische Ethnologie

Die Historische Anthropologie widmet sich den Grundbedürfnissen/Grundbefindlichkeiten des Menschen in Geschichte und Gegenwart. Dazu gehören beispielsweise Themen wie die Kulturgeschichte der Gefühle, das Verhältnis des Menschen zu Tod und Sterben, zu Schwangerschaft und Geburt, aber auch das Verhältnis des Menschen zum Tier und zu seiner Umwelt. Daneben beschäftigt sich die Historische Anthropologie auch mit Fragen nach der konkreten Gestaltung des Alltagslebens in Geschichte und Gegenwart (z.B. Wohnen, Nahrung, Kleidung etc.)

Die Europäische Ethnologie verfolgt ähnliche Fragestellungen, hat jedoch einen Schwerpunkt in der Gegenwartsforschung, ihr Untersuchungsraum ist Europa. In ihren Gegenwartsforschungen steht sie der Soziologie nahe und bevorzugt qualitative Forschungsmethoden wie z.B. die teilnehmende Beobachtung, Leitfadengestützte und/oder narrative Interviews und die Ethnografie als dichte Beschreibung (alltags-)kultureller Phänomene.

Die Vorlesung führt in die Fragestellungen und Perspektiven beider Disziplinen ein. Sie stellt zentrale theoretische Konzepte vor, bietet daneben jedoch themenzentrierte Einblicke in fachspezifische Forschungsfragen und Ergebnisse.

Literatur

Lektüreempfehlungen zur Einführung:

Gert Dressel: Historische Anthropologie. Eine Einführung, Wien 1996.

Richard van Dülmen: Historische Anthropologie: Entwicklung, Probleme, Aufgaben. 2. Aufl. Köln/Weimar/Wien 2001.

Jakob Tanner: Historische Anthropologie zur Einführung. 2. Aufl. Hamburg 2008.

Wolfgang Kaschuba: Einführung in die Europäische Ethnologie, 3. Aufl. München 2006.

Bemerkung

Die Vorlesung beginnt erst in der zweiten Vorlesungswoche.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020