Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Methoden der vergleichenden Landesgeschichte am Beispiel des Hauses Nassau - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 124889 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Turnus Keine Übernahme Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits 3
Sprache deutsch
Belegungsfrist Einfaches Belegverfahren Geschichte    15.09.2020 - 15.11.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 10:00 bis 12:00 woch 03.11.2020 bis 02.02.2021           
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wagner, Tobias
Zuordnung zu Einrichtungen
Geschichte
Inhalt
Kommentar

Das Haus Nassau war im späten Mittelalter schnell zu einer weit verzweigten Adelsdynastie gewachsen, die sich über zahlreiche Teilungsprozesse und Ehebündnisse weit über das Reich und darüber hinaus erstreckte. Mit Adolf war 1292-1298 auch der König des Reichs ein Spross dieses Hauses, wenngleich diese Regierung eher glücklos verlief. König Adolf entstammte der walramischen Linie des Hauses, die es unter Johann I. auch schaffte, zu gefürsteten Grafen aufzusteigen – auch die Grafschaft Saarbrücken fiel 1381 an diesen Zweig der Nassauer – doch gegen Ende des Mittelalters überholte die andere, die ottonische Linie die Walramen schnell: Sie schaffte nach und nach den Aufstieg in den Niederlanden und brachte bald das Haus Nassau-Oranien hervor, dass in der Frühen Neuzeit zu einer unumgänglichen Macht wurde.

Am Beispiel der Nassauer sollen Methoden der vergleichenden Landesgeschichte geübt werden, die allgemeine Forschungsthesen (etwa zur Sozial- oder Verfassungsgeschichte) mit regionalen Quellen überprüft. Dabei werden die Hilfswissenschaften von der Paläographie bis zur Prosopographie* bemüht, der Umgang mit verschiedenen Archivsituationen thematisiert und nicht zuletzt auch das Entwickeln von Fragestellungen anhand der lokalen und regionalen Quellen besprochen.

__________________________

* Diese hilft etwa, wenn die Quellen einen Graf Johann von Nassau nennen, und es stets fünf Personen gibt, die gemeint sein können.

 

Die Veranstaltung wird online per MS-Teams stattfinden, Sie erhalten eine Einladung direkt über Teams.

Literatur

Andreas Rutz, Deutsche Landesgeschichte europäisch. Grenzen - Herausforderungen - Chancen, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 79 (2015), S. 1-19.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 54 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Die Überschrift TM 1 und 2: Übung aufklappen TM 1 und 2: Übung  - - - 17
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 18
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 19
Die Überschrift TM 1 und 2: Übung aufklappen TM 1 und 2: Übung  - - - 24
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 25
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 26
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 29
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 30
Die Überschrift TM 1 und 2: Übung aufklappen TM 1 und 2: Übung  - - - 31
Die Überschrift TM 1 und 2: Übung aufklappen TM 1 und 2: Übung  - - - 32
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 33
Die Überschrift Übung Quellenkunde aufklappen Übung Quellenkunde  - - - 34
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 35
Die Überschrift TM 1: Übung aufklappen TM 1: Übung  - - - 36