Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Das Italienische in der frühen Neuzeit - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar / Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 125367 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Keine Übernahme Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache italienisch
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 12:00 woch 06.11.2020 bis 05.02.2021        online  
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schweickard, Wolfgang , Univ.-Prof. Dr. phil. Dres. h. c.
Zuordnung zu Einrichtungen
Romanistik
Inhalt
Kommentar

Gegenstand des Seminars ist das Italienische im späten 15. und im 16. Jahrhundert. Nach einer allgemeinen Einführung in die methodischen und theoretischen Grundprinzipien der historischen Sprachwissenschaft liegt der Schwerpunkt auf der gemeinsamen Bearbeitung einzelner Themenfelder (kulturgeschichtliche Rahmenbedingungen, der Varietätenraum des frühneuzeitlichen Italiens, die Durchsetzung des Florentinisch-Toskanischen als überregionaler Standardsprache, der Antagonismus von Latein und Volkssprache, die Rolle der Volgarizzamenti, Schwerpunkte der Sprachreflexion). Einblicke in die Praxis der historischen Sprachanalyse und der Editionsphilologie werden am Beispiel ausgewählter Texte unterschiedlicher Provenienz und Charakteristik vermittelt.

Literatur

Einführende Literatur:

  • Lubello, Sergio (ed.), Manuale di linguistica italiana, Berlin/Boston, de Gruyter, 2016 (Kap. 1–6).
  • Serianni, Luca, Storia esterna delle lingue romanze: italiano, Ernst, Gerhard / Gleßgen, Martin-Dietrich / Schmitt, Christian / Schweickard, Wolfgang (edd.), Romanische Sprachgeschichte. Ein internationales Handbuch zur Geschichte der romanischen Sprachen / Histoire linguistique de la Romania. Manuel international d'histoire linguistique de la Romania, vol. 1, Berlin / New York, De Gruyter, 2003, 774–791.
Bemerkung

Bitte beachten!

Das Proseminar / Hauptseminar wird online durchgeführt.

Bitte melden Sie sich bis zum 25.10.2020 über LSF an. Eine Zuordnung zum online-Kurs kann erst nach Anmeldung in LSF erfolgen.
Nach Anmeldeschluss erhalten Sie über Ihre UdS-Mail alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung.

 

Leistungsnachweis

Hauptseminar:

 

Bachelor Romanistik (Italienisch) StO ab WiSe 2010

BA I SW 2 (HF): 7 CP [Hausarbeit (b)]

 

Bachelor Language Science: 4 CP

 

Master Romanistik (Italienisch)

MA I SW (HF+NF): 9 CP [Hausarbeit (b)]

 

Master Linguistica e didattica dell'italiano (LIDIT)

MA LiDit L: 9 CP [Hausarbeit (b)]

 

StO ab WiSe 2010

LAG I SW 2: 7 CP [Hausarbeit (b) Belegung erst nach erfolgreichem Bestehen der 2 Proseminare im Vertiefungsmodul möglich.]

 

StO 2007

Ita-SW 2-LAG: 7 CP [Referat (u) sowie Hausarbeit (b)]

 

Proseminar:

StO neu ab WS 2010/11

Bachelor HF - BA I SLK: 5 CP [Hausarbeit (b)]


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 11 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden: