Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2021      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

PS Novellistik des Mittelalters - [PS Lektüre mittelhochdeutscher Texte] (Di 14-16) - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 126883 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 25
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Belegungsfrist Windhund Germanistik - PS NDL + Mediävistik    02.10.2020 17:00:00 - 30.11.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:15 bis 15:45 woch 03.11.2020 bis 02.02.2021        Achtung: Die Veranstaltung findet online statt.  
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mühlenfeld, Stephanie , Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Kein Abschluss Germanistik-(H) - 20071
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
LA beruf.Schule Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
LA Gym/Gesamt Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
98003 -1 PS Lekt. mhdt. Texte
99060 -1 PS Lektüre mhdt. Texte
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie
Inhalt
Kommentar

Ein Ehemann, der bei lebendigem Leib begraben wird;
ein Pfarrer, der gleich fünfmal getötet wird;
und ein vom Körper abgetrenntes männliches Genital, das sein neues Zuhause in einem Nonnenkloster sucht…

Bereits diese kleine Auswahl an Themen veranschaulicht, dass Komik und Grausamkeit in der mittelalterlichen Kleinepik oftmals eine Verbindung eingehen, die Rezipienten des 21. Jahrhunderts ein eher unbehagliches Lachen abringt. Während die Anfänge dieses novellistischen Erzählens im 13. Jahrhundert noch ganz dezidiert moralisch-didaktische Absichten erkennen lassen, scheint die weitere Entwicklung der Gattung insbesondere geprägt durch die schwankhafte Inszenierung sämtlicher Fallstricke auf dem Gebiet ‘Liebe und Sexualität’. Im Spätmittelalter schließlich gerät das Groteske, Makabre und Obszöne sukzessive stärker in den Vordergrund, weswegen in der Forschung auch von einer „Freisetzung des Bösen” (Grubmüller) gesprochen wurde.

Ziel unseres Seminars ist es, die Lektüre- und Übersetzungsfähigkeit mittelhochdeutscher Texte weiter auszubauen. Daher wollen wir ausgewählte Beispiele aus dem Korpus der Kleinepik genau lesen, gut übersetzen und uns dabei grundsätzliche Besonderheiten der mittelhochdeutschen Sprache – sowohl sprachhistorisch als auch poetisch – klar machen. 

 

 

Literatur

Literatur:

Novellistik des Mittelalters. Hrsg. v. Klaus Grubmüller. Berlin 2011. (=Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 47.)

Die Primärtexte werden zu Beginn des Semesters auf MS Teams zur Verfügung gestellt.

 

Voraussetzungen

Die verbindlich geltenden Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie eigenverantwortlich den Modulhandbüchern und Studienordnungen Ihres jeweiligen Studienganges.

Leistungsnachweis <p>Die zu erbringenden Prüfungsleistungen sind den Regelungen der Modulhandbücher und der Studienordnung Ihres jeweiligen Studienganges eigenverantwortlich zu entnehmen.</p><p style="margin: 0cm 0cm 10pt;"><span style="font-family: Calibri; color: #000000; font-size: small;"> </span></p><p> </p>

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021