Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2021      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

PS Barockes Schultheater: Christian Weise - [PS Lit. 1500-1800] (Di 16-18) - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 127106 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 24
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Belegungsfrist Windhund Germanistik - PS NDL + Mediävistik    02.10.2020 17:00:00 - 30.11.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 16:15 bis 17:45 woch 03.11.2020 bis 02.02.2021           
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiershausen, Romana , Univ.-Prof. Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
LA Gym/Gesamt Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
LA beruf.Schule Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Kein Abschluss Germanistik-(H) - 20071
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
98005 -1 PS Neuere dt. Litwi
99061 -1 PS z. Lit.&Kult.1500-1800
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Inhalt
Kommentar

Dass sich das Theater besonders gut als didaktisches Medium nutzen lässt, erkannte man auch im Barock – einer Epoche, in der man in gesteigertem Maße auf Bildlichkeit setzte. Eine spezielle Variante davon stellt das barocke Schultheater dar, für das wir uns im Seminar auf einen der produktivsten Dramatiker konzentrieren. Christian Weise (1642–1708) schrieb als Rektor des Gymnasiums in Zittau ca. 60 Theaterstücke (mit historischen, biblischen und freien Stoffen aus dem bürgerlich-bäurischen Milieu), die den Schülern als sprachlich-rhetorische Übung und Einübung in Rollenverhalten dienen sollten. Der Großteil seiner Dramendichtung sind Komödien, wobei er ausdrücklich für den Wert des Lachens eintritt. Die wenigen Trauerspiele, in Prosa verfasst und unter Einbezug komischer Figuren, weisen bemerkenswerte Abweichungen vom etablierten schlesischen Barocktheater auf.

Als Seminarlektüre vorgesehen: Bäurischer Machiavellus (Uraufführung 1679), Das Schauspiel vom Niederländischen Bauer (UA 1685), Trauer-Spiel von dem Neapolitanischen Haupt-Rebellen Masaniello (UA 1682), König Wentzel (UA 1686) und – im Vergleich mit Andreas Gryphius‘ Peter Squentz – die „Bauernkomödie“ Von Tobias und der Schwalbe (UA 1682).

Die Tragödie „Masaniello“ ist im Reclam-Verlag erhältlich und anzuschaffen. Alle anderen Texte werden in zitierfähigen Ausgaben in Moodle bereitgestellt (wer aber schon anfangen möchte zu lesen: http://www.zeno.org/Literatur/M/Weise,+Christian/Dramen).

Das Seminar wird online stattfinden. Für die Teilnahme ist ein internetfähiger Computer mit Mikrofon und Kamera erforderlich.

Voraussetzungen

Die verbindlich geltenden Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie eigenverantwortlich den Modulhandbüchern und Studienordnungen Ihres jeweiligen Studienganges.

Leistungsnachweis

Die zu erbringende Prüfungsleistungen sind den Regelungen der Modulhandbücher und der Studienordnung Ihres jeweiligen Studienganges eigenverantwortlich zu entnehmen.

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021