Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2021      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

HS Moderne Theorie für alte Texte? Gender- und postkoloniale Theorien am Beispiel von Literatur aus dem 17. bis 19. Jahrhundert - [HS Lit. 1500-1800 u. n.1800 / Histor. Fragest. v. 1700 + n. 1700 / Syst. Fragest. v. 1700 + n. 1700] (Do 10-12) - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 127112 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 24
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Belegungsfrist Windhund Germanistik - HS Literaturwissenschaft    30.09.2020 17:00:00 - 30.11.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:15 bis 11:45 woch 05.11.2020 bis 04.02.2021           
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiershausen, Romana , Univ.-Prof. Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Kein Abschluss Germanistik-(H) - 20071
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
LA beruf.Schule Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
LA Gym/Gesamt Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
Master (EHF/NF) Germanistik: DL - 20101
Master (EHF/NF) Germanistik: DaF - 20101
Master International Lit. Kult. u. Sprach. dt. - 20091
Master (EHF/NF) Germanistik: DL - 20111
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
98011 -1 HS Lit.wiss.:N dt. LitWi
99091 -1 HS zur Literatur (MA-Geg)
99092 -1 HS z. Lit.&Kult.1500-1800
99093 -1 HS z. Lit.&Kult.nach 1800
99094 -1 HS Hist.Frag. LITW:MA-GEG
99095 -1 HS Hist.Frag. LITW: v1700
99096 -1 HS Hist.Frag. LITW: n1700
99097 -1 HS syst.Frag. LITW: v1700
99099 -1 HS syst.Frag. LW v/n1700
99098 -1 HS syst.Frag. LITW: n1700
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Inhalt
Kommentar

Wie wichtig es ist, bei einer literaturwissenschaftlichen Untersuchung einen passenden methodisch-theoretischen Ansatz zu wählen, ist bekannt. Aber was ist ‚passend‘? Kann man mit avancierten heutigen Theorien sinnvoll Texte angehen, die in einer Zeit entstanden sind, als die entsprechenden Reflexionen noch kein Thema waren? (Wie) kann man Geschlechterkonstellationen in Barockdichtung mit Judith Butler hinterfragen? Oder welchen Schlüssel kann Homi K. Bhabhas Hybridität für koloniale Texte des 18. Jahrhunderts liefern? Am Beispiel von historisch zurückliegenden Texten (z.B.: Barocklyrik von Autorinnen, bürgerlichen Trauerspielen des 18. Jhs, Herders Neger-Idyllen, E.T.A. Hoffmanns Der Sandmann, Kleists Die Verlobung in St. Domingo, Raabes Abu Telfan oder Die Heimkehr vom Mondgebirge, Fontanes Effi Briest) wollen wir im Seminar die Möglichkeiten und Grenzen literaturtheoretischer Ansätze erkunden, wobei wir uns auf genderkritische und postkolonialistische Theorien fokussieren. Eine Leseliste wird vor Beginn des Semesters in Moodle bereitgestellt.

Das Seminar wird online stattfinden. Für die Teilnahme ist ein internetfähiger Computer mit Mikrofon und Kamera erforderlich.

Voraussetzungen

Die verbindlich geltenden Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie eigenverantwortlich den Modulhandbüchern und Studienordnungen Ihres jeweiligen Studienganges.

Leistungsnachweis

Die zu erbringende Prüfungsleistungen sind den Regelungen der Modulhandbücher und der Studienordnung Ihres jeweiligen Studienganges eigenverantwortlich zu entnehmen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021