Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    SoSe 2021      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

HS Heinrich Heines lyrisches Werk - [HS Lit. n. 1800 / Hist. Fragest. n. 1700 / Syst. Fragest. n. 1700] (Di 14-16) - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 127116 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 22
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache deutsch
Belegungsfrist Windhund Germanistik - HS Literaturwissenschaft    30.09.2020 17:00:00 - 30.11.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:15 bis 15:45 woch 03.11.2020 bis 02.02.2021           
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Singh, Sikander, Akad. Direktor, apl. Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Master International Lit. Kult. u. Sprach. dt. - 20091
Master (EHF/NF) Germanistik: DaF - 20101
Master (EHF/NF) Germanistik: DL - 20101
LA Gym/Gesamt Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
LA beruf.Schule Dt.Spr.u.Litwi. - 2002
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Kein Abschluss Germanistik-(H) - 20071
Master (EHF/NF) Germanistik: DL - 20111
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
98011 -1 HS Lit.wiss.:N dt. LitWi
99091 -1 HS zur Literatur (MA-Geg)
99093 -1 HS z. Lit.&Kult.nach 1800
99094 -1 HS Hist.Frag. LITW:MA-GEG
99096 -1 HS Hist.Frag. LITW: n1700
99098 -1 HS syst.Frag. LITW: n1700
99099 -1 HS syst.Frag. LW v/n1700
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie
Inhalt
Kommentar

Dass die gesellschaftliche Moderne auch die Literatur in ihrem innersten Wesen verändert hat, spiegelt sich in keinem literarischen Œuvre so deutlich wie in den poetologischen Vexierspielen der Lyrik Heinrich Heines. Die Verlassenheiten des Liebenden, des Kämpfenden, des Exilierten und schließlich des Sterbenden sind, und gerade die Verschränkung dieser Aspekte macht die Eigenart Heines aus, kalkuliertes literarisches Arrangement, aber auch dichterischer Ausdruck der eigenen Lebenswirklichkeit. Als solche sind sie ein Teil der komplexen, doch für das Verständnis des Werkes wesentlichen Verschränkung von Faktischem und Fiktionalem, von dichterischem Werk und literarischer Inszenierung des eigenen Lebens. Sie sind Manifestationen der existentiellen Erfahrung des Verlassenseins des modernen Menschen und zugleich eine wesentliche Voraussetzung der eigenen künstlerischer Produktion. Indem das lyrische Werk des Dichters sowohl metrisch als auch inhaltlich die Formen und Motive der abendländischen Dichtungstradition sich anverwandelt, zitiert und weiterentwickelt, antizipiert sein Œuvre bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts die geistesgeschichtlichen und literarischen Umbrüche und Verwerfungen der Moderne in der zweiten Jahrhunderthälfte.

 

Anhand ausgewählter Gedichte betrachtet das Seminar das lyrische Gesamtwerk Heinrich Heines. Schwerpunkte bilden die frühen Gedichte des "Buches der Lieder", die politische Dichtung der dreißiger und vierziger Jahre und die Werke, die in den letzten Lebensjahren des Dichters in Paris entstanden sind. Ein besonderer Akzent liegt auf metrischen und ästhetischen Fragen.

 

Die Veranstaltung wird digital durchgeführt. Über Abläufe, Termine und Lektüren werden die angemeldeten Studierenden vor Beginn der Vorlesungszeit per Rundmail informiert.

Literatur

Folgende Gedichtsammlung , die Grundlage der Seminardiskussion sein wird, ist bereits während der Vorlesungsfreien Zeit zu lesen. Die Seminarlektüre ist sowohl im Buchhandel als auch auf dem antiquarischen Markt in unterschiedlichen Ausgaben und Auflagen greifbar:

- Heinrich Heine: Sämtliche Gedichte in zeitlicher Folge. Hrsg. von Klaus Briegleb. Frankfurt am Main: Insel Verlag 1997 [it 1963].

 

Einen Überblick über Perspektiven und Probleme der literaturwissenschaftlichen Forschung können Sie sich in Vorbereitung des Seminars mit folgenden Werken erarbeiten:

- Gerhard Höhn: Heine-Handbuch. Zeit, Person, Werk. Stuttgart und Weimar: J. B. Metzler 2004.

- Sikander Singh: Einführung in das Werk Heinrich Heines. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2011.

Voraussetzungen

Die verbindlich geltenden Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie eigenverantwortlich den Modulhandbüchern und Studienordnungen Ihres jeweiligen Studienganges.

Leistungsnachweis

Die zu erbringende Prüfungsleistungen sind den Regelungen der Modulhandbücher und der Studienordnung Ihres jeweiligen Studienganges eigenverantwortlich zu entnehmen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021