Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2023/24      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Ehre, Scham und Schande. Ehrkonzepte im interkulturellen Vergleich - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 130285 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 16:00 woch 12.04.2021 bis 23.07.2021        Online  
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Krug-Richter, Barbara, Univ.-Professor, Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Kunst- und Kulturwissenschaft
Historische Anthropologie / Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Der Begriff der Ehre spielt in Deutschland heute nur noch eine marginale Rolle. Es gibt das Ehrenamt und das Ehrenwort; darüber hinaus verbindet kaum noch jemand mit dem Begriff und den dahinter stehenden Konzepten eine konkrete Vorstellung. Über den sogenannten 'Ehrenmord' ist die Ehre allerdings in den medialen Debatten vor einigen Jahren in ein schlechtes Licht gerückt.

Konzepte von Ehre spielten auch in europäischen Gesellschaften bis in das 20. Jahrhundert eine wichtige Rolle für die Ordnung von Gesellschaft und Gemeinschaft sowie die Ordnung der Geschlechter. Das Duell z.B. gilt als klassisch-europäische Form des männlichen Ehrenkampfes. Die Ehre der Frauen dagegen definierte und definiert sich in historischen europäischen wie in heutigen ehrbetonten Kulturen primär über die Keuschheit des  Körpers, um hier nur Beispiele zu nennen. Vor diesem Hintergrund fragt das Seminar nach den divergierenden Vorstellungen und Bedeutungen von Ehre im interkulturellen Vergleich. Wir schauen auf Ehrvorstellungen im historischen Europa, auf Konzepte von Ehre in der Türkei und im arabischen Raum, um hier ebenfalls nur Beispiele zu nennen. Dabei geht es auch um Formen der Ehrverletzung/Beleidigung der Ehre und der Verteidigung von Ehre.

Literatur
  • Dagmar Burkhart: Eine Geschichte der Ehre, Darmstadt 2006 (enthält eine Geschichte der Ehrkonzeptionen vom Mittelalter bis zur Gegenwart und einen Kulturvergleich).
  • Klaus Schreiner/Gerd Schwerhoff (Hg.),Verletzte Ehre. Ehrkonflikte in Gesellschaften des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Köln/Weimar/Wien 1995. 

  • Winfried Speitkamp: Ohrfeige, Duell und Ehrenmord. Eine Geschichte der Ehre, Stuttgart 2010.

  • Werner Schiffauer, Die Bauern von Subay. Das Leben in einem türkischen Dorf, Stuttgart 1987.
Bemerkung

Die Veranstaltung findet Online statt. Sollte sich wider Erwarten die Corona-Situation im Verlauf des Semesters entschärfen, gehen wir spontan in den Präsenz- oder Hybridmodus. Bleiben Sie alle gesund!


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24