Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Muster-Hochschule
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Corona und die Folgen: Wissenschaftskommunikation in Krisenzeiten in Deutschland und Frankreich - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 139312 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 15
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Windhund Romanistik    08.07.2022 - 15.12.2022   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 16:00 woch Gebäude E1 2 - Seminarraum -1.12        
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schlicht, Laurens , Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Romanistik
Inhalt
Kurzkommentar

Das Seminar diskutiert gemeinsam mit Praktiker:innen aus dem Feld unterschiedliche Zugänge zur Frage, wie wissenschaftliches Wissen in Öffentlichkeiten kommuniziert werden kann.

Kommentar

Wissenschaft stand während der Corona-Pandemie im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Das Wissen von Virolog:innen und Epidemiolog:innen wurde zu einem kontrovers diskutierten Gegenstand in den Feldern Politik, Presse und social media. Diese Kommunikationsform entstand nicht mit der Corona-Pandemie, doch wurde hier verstärkt deutlich, dass ohne Formen der öffentlichen Aushandlung wissenschaftlichen Wissens politische Entscheidungen nicht so diskutiert werden können, das wir sie als demokratisch legitimiert ansehen könnten.

Das Seminar nimmt einerseits theoretische Perspektiven auf die unterschiedlichen Kommunikationsformen in wissenschaftlichen und anderen gesellschaftlichen Feldern ein und bietet anderserseits in Zusammenarbeit mit Praktiker:innen aus dem Feld der Wissenschaftskommunikation einen Einblick in die konkrete Arbeit an der Kommunikation wissenschaftlichen Wissens.

Die Praxisdimension wird so einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Wissenschaftskommunikation in Radio, Presse, Kommunikation auf Websiten, social media und an Universitäten bieten. Hier diskutieren wir gemeinsam mit Expert:innen aus dem Feld, was Wissenschaftskommunikation jeweils bedeutet, was Hindernisse sein können und wie Lösungen für bestimmte Probleme gefunden werden können.

In historischer und soziologischer Perspektive diskutieren wir, wie sich die unterschiedlichen Logiken von wissenschaftlichen und politisch-sozialen Öffentlichkeiten beschreiben lassen. Wir werden danach fragen, warum häufig Konflikte zwischen der Präsentation wissenschaftliche Ergebnisse und der Findung von politischen Entscheidungen entstehen. Überdies werden wir nach historischen Gründen dafür fragen, warum ab einer bestimmten Zeit wissenschaftliches Wissen zu einem unhintergehbaren Faktor in politischen Prozessen geworden ist.

Die Veranstaltung ist in Präsenz geplant.

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2024