Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Muster-Hochschule
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Apokalypse und Weltgericht: Endzeiterwartung und Jenseitsvorsorge im Spiegel mittelalterlicher Kunst - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 145459 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 12:00 woch 25.10.2023 bis 07.02.2024  Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 1.15        
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rees, Joachim , Univ.-Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Kunst- und Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Viele Objekte und Bildwerke mittelalterlicher Kunst verdanken ihr Entstehen und ihre Gestaltung einer mentalen Ausrichtung auf ein Jenseits, das durch die Polarität von Errettung und Verdammnis strukturiert wurde. Wie viele andere religiöse Systeme entwickelte auch das Christentum materielle Praktiken der 'Jenseitsvorsorge' mit konkreten Auswirkungen auf die Stiftung von Pfründen, sakralen Objekten oder ganzen Kirchengebäuden. Hinzu traten kollektive Endzeiterwartungen, die sich bei Jahrtausend- und Jahrhundertwenden zu intensiven Visionen des bevorstehenden Weltendes verdichten konnten. In Fallstudien gehen wir der Frage nach, wie visuelle Repräsentationen des Jenseits die 'Vorsorgepraxis' stimuliert haben und wie sich dieser Konnex zwischen mentalen und materiellen Bildern im Übergang vom Hohen zum Spätmittelalter verwandelt hat. Leitmedien sind hierbei die Weltgerichtsdarstellungen selbst als auch die ikonografischen Programme von 'Privatkapellen' in der süd- und nordalpinen Sakralkunst.

Literatur
  • Ausst.-Kat. Himmel, Hölle, Fegefeuer: das Jenseits im Mittelalter, Schweizerisches Landesmuseum Zürich, Schnütgen-Museum, Wallraf-Richartz-Museum der Stadt Köln, Katalog von Peter Jezler. 2. Aufl. Zürich 1994.
  • Peter Dinzelbacher: Die letzten Dinge. Himmel, Hölle, Fegefeuer im Mittelalter, Freiburg/Basel/Wien 1999.
  • Barbara Haupt (Hg.): Endzeitvorstellungen (Studia humaniora Bd. 33), Düsseldorf 2001.
  • Susanne Ehrich, Andrea Worm (Hgg.). Geschichte vom Ende her denken: Endzeitentwürfe und ihre Historisierung im Mittelalter, Regensburg 2019. 
Bemerkung

Bitte melden Sie sich bis zum 16.10.2023 zu dieser Lehrveranstaltung an.

Voraussetzungen

Die Übernahme eines ca. 30-minütigen Referats und die aktive Beteiligung an der Seminardiskussion sind verpflichtende Teilnahmevoraussetzungen für die Lehrveranstaltung.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024