Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Muster-Hochschule
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

PS Das Sonett im Wandel der Zeiten (Barock bis Gegenwart) - [PS Lit. 1500-1800 + n. 1800] (Mi 12-14) - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 146518 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 23
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Sprache Deutsch
Belegungsfrist Windhund Germanistik, PS NDL + Mediävistik    22.09.2023 17:00:00 - 24.11.2023   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:15 bis 13:45 woch 25.10.2023 bis 07.02.2024  Gebäude B3 1 - Seminarraum III (0.12)        
Gruppe :
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiershausen, Romana , Univ.-Prof. Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion Kommentar LP BP ECTS
Kein Abschluss Germanistik-(H) - 20071
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Bachelor (HF/NF/EF) Germanistik - 20101
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Prüfungsversion Modul
98005 -1 PS Neuere dt. Litwi
99062 -1 PS z. Lit.&Kult.nach 1800
99061 -1 PS z. Lit.&Kult.1500-1800
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Inhalt
Kommentar

Kaum eine andere lyrische Form hat sich über verschiedene Epochen und Schreibstile hinweg als so produktiv erwiesen wie das Sonett: vom barocken geistlichen Sonett über expressionistische Großstadtdarstellungen bis hin zu visuellen ‚Sonetten‘ und Lautexperimenten von Jandl oder dem parodistischen Umgang bei Gernhardt. So erlauben Sonette einen besonderen Zugang zu literarhistorischen Entwicklungen und zum Zusammenhang zwischen Inhalt und Form. Das Seminar bietet zudem die Gelegenheit, Grundkenntnisse der Gedichtanalyse (Metrik, Stilistik, Reimformen etc.) zu erwerben bzw. einzuüben. Als allgemeine Grundlage empfohlen: Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse. 3. Aufl. Stuttgart [u.a.]: Metzler 2015.

Bemerkung

Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt in Präsenz. (Wer aus gesundheitlichen Gründen auf eine digitale Zuschaltung angewiesen ist, möge sich bitte vor Beginn der Veranstaltung mit der Seminarleiterin in Verbindung setzen.)

Voraussetzungen

Die verbindlich geltenden Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie eigenverantwortlich den Modulhandbüchern und Studienordnungen Ihres jeweiligen Studienganges.

Leistungsnachweis <p>Schriftliche Hausarbeit oder Klausur, nach Maßgabe der Modulvorgaben und in Rücksprache mit der Seminarleiterin.</p><p style="margin: 0cm 0cm 10pt;"> </p>

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024