Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Muster-Hochschule
Startseite    Anmelden    SoSe 2024      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Offene Bildungsmaterialien und Bildungspraktiken für den Geschichtsunterricht - Einzelansicht

Zurück
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 147098 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Turnus Veranstaltungsanmeldung Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits 3
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 16:00 bis 18:00 woch 31.10.2023 bis 06.02.2024  Gebäude B3 1 - SEMINARRAUM 2.05        
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
König, Alexander
Zuordnung zu Einrichtungen
Geschichte
Inhalt
Kommentar

Offene Bildungsressourcen (oder Open Educational Resources, OER) und Bildungspraktiken (Open Educational Practices, OEP) haben spätestens seit der Pariser Erklärung der UNESCO 2012 auch im deutschsprachigen Raum verstärkt an Aufmerksamkeit gewonnen. Zwischenzeitlich beschäftigen sich neben der allgemeinen Pädagogik auch die Geschichtsdidaktik mit den Überlegungen einer „Offenen Bildung“ und einer „Offenem Pädagogik“, wobei „Offenheit“ in diesen Diskussionen stets als zentrale Kategorie betrachtet und als Ausdruck einer „Kultur der Digitalität“ (Stalder) angesehen wird.

Die Veranstaltung „Offene Bildungsmaterialien und Bildungspraktiken“ thematisiert, was das Prinzip „Offenheit“ in digital gestützten Lehr-Lernprozessen für den Geschichtsunterricht konkret bedeuten könnte. Dabei werden theoretische, empirische und pragmatische Fragestellungen aus dem Blick der Fachdidaktik aufgeworfen und erörtert.

Literatur
  • Butcher, N./Malina, B./Neumann, J./Butcher, N. (2013): Was sind Open Educational Resources? und andere häufig gestellte Fragen zu OER. Bonn: UNESCO-Kommission.
  • Clifton, A./Hoffman, K. D. (2020): Open Pedagogy Approaches. Montreal, Canada: Milne Publishing - Pressbooks.
  • Hauck-Thum, U./Noller, J. (Hrsg.) (2021): Was ist Digitalität? Philosophische und pädagogische Perspektiven. Berlin: J. B. Metzler.
  • Mayer-Simmet, O./Heiland, T. (2023): „Open Educational Resources“ im Geschichtsunterricht. Analyse und Evaluation offener Lehr-Lernmittel. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • Muuß-Merholz, J. (2018): Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen. 1. Auflage. Weinheim Basel: Beltz.
  • Price, D. (2013): Open. How we’ll work, live and learn in the future. [England]: Crux Publishing.
  • Witt, A. (2020): Towards a Working Definition of Open Pedagogy. In: Milne Library Faculty/Staff Works 8.
Voraussetzungen

Voraussetzung ist das erfolgreiche Absolvieren des fachdidaktischen Grundlagenmoduls I (semesterbegleitendes Praktikum).


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024