Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Hochschul-Informations-System eG
Startseite    Anmelden    WiSe 2020/21      Umschalten in deutsche Sprache / Switch to english language      Sitemap

Fernreise: Die Aufarbeitung des Anderen in der Kunst- und Kulturwissenschaft - Einzelansicht

Zurück
  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 88872 Kurztext
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 150
Turnus Veranstaltungsanmeldung Keine Veranstaltungsbelegung im LSF
Credits
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Turnus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 18:00 c.t. woch 21.10.2015 bis 10.02.2016  Gebäude C5 1 - MUSIKSAAL 1.01        
Gruppe :
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Barboza, Amalia , Jun.-Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Kunst- und Kulturwissenschaft
Theorien und Methoden der Kulturwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In der Vorlesung werden Fernreisen von verschiedenen Kultur- und KunstwissenschaftlerInnen sowie auch KünstlerInnen behandelt. Es wird analysiert, welche Funktion die Fernreisen hatten: Welche waren die Hoffnungen, die mit der Reise verbunden waren, welche dann die Enttäuschungen und welche die neuen Entdeckungen. Viele der Reisenden erhofften, durch die Auseinandersetzung mit einer fremden Kultur, einen paradigmatischen Wechsel, nicht nur für die eigene Biographie, sondern auch für die gesamte europäischen Kultur, zu der man dann mit „Gewinn“ zurückkehren wollte: In dem „fernen Anderen“ eröffnete sich z. B. die Hoffnung auf eine Heilung und Errettung der eigenen Kultur (Antonie Artaud). Andere Reisende hatten das Ziel, eine nüchterne und wissenschaftliche Untersuchung durchzuführen. Die Reisen eröffneten aber auch andere unerwartete Wege (Max Weber, Claude Lévi-Strauss).  Und auch kurze Fernreisen, die nicht besonders mit großen Erwartungen verknüpft waren, konnten sich dann als grundlegend für die weitere Arbeit erweisen (Aby Warburg, Gisèle Freund).

Bemerkung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis ist der jeweiligen Studienordnung zu entnehmen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21